Bernburger Saalefähre auf dem Trockenen

So sieht man die Bernburger Personenfähre nur selten: Ihres Elementes Wasser beraubt, liegt sie aufgebockt auf dem Trockenen auf dem Gelände der Mukrenaer Werft Fischer. Hier wird sie momentan repariert – das Drucklager der Schiffsschraube ist kaputt.

„Die Reparatur wird drei Wochen in Anspruch nehmen“, sagt Klaus Ohmann, Bereichsleiter für die Einrichtungen der Bernburger Freizeit GmbH, zu denen auch die Fähre gehört.

Foto: Engelbert Pülicher

Foto: Engelbert Pülicher

So lange müssen Fußgänger und Fahrradfahrer zwischen Bergstadt und dem Naherholungsgebiet Krumbholz also den Umweg über die Marktbrücke nehmen. Allerdings sei der Schaden und damit auch die Dauer der Reparatur noch nicht endgültig, so Ohmann. „Da kann immer noch was dazu kommen.“

Die 56 PS starke Motorfähre „Einheit“ bringt ihre Passagiere bereits seit 1966 trockenen Fußes über die Saale. Sie hat Platz für bis zu 110 Passagiere. Im vergangenen Jahr nutzten genau 38.205 Fährgäste die Möglichkeit dieser kurzen Verbindung. Das waren zwar knapp 2.000 weniger als im Jahr zuvor, aber immerhin deutlich mehr als 2016: Damals waren nur rund 36.000 Personen „übergekahnt“.

Mehr bei der MZ.

Dieser Beitrag wurde unter Blaues Band - Wasserwandern, Fluss-Radwege abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.