Eine Erfolgsgeschichte: Radlerpass Saale-Unstrut

Eine Erfolgsgeschichte: Radlerpass Saale-Unstrut
Insgesamt 87 Radwanderbegeisterte haben sich im Vorjahr an der Aktion „Radlerpass Saale Unstrut“ beteiligt. Der Landrat Harri Reiche hat die Gewinnerin eines Mifa-Fahrrades aus dem Kreise der Radler gezogen. Das Losglück fiel auf Ingrid Kleinert aus dem Teuchener Ortsteil Krössuln.

Weil der Radlerpass so gut angenommen wird, gibt es auch in diesem Jahr eine Neuauflage, informiert die Geschäftsführerin von Saale-Unstrut-Tourismus, Andrea Meyer. Ein entsprechendes Faltblatt mit dem Stempelvordrucken, einer Karte und Informationen über die Stempelstellen in der Saale-Unstrut-Region gibt es in allen Tourist-Informationen, versichert Andrea Meyer. Wer 15 Stempel gesammelt hat, erhält einen Anstecker in Bronze. Ab 25 Stempeln winkt Silber und bei 35 Stempeln sogar Gold.

Weiter…

Dieser Beitrag wurde unter Fluss-Radwege, Unstrutradweg abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.