#Radtour17 Tauber-Altmühl Rothenburg-Altmühlsee

Die 89 km mit unzähligen Höhenmetern stecken uns doch ein wenig in den Knochen, aber der Reihe nach.
Lange stand die Tauberquelle zur Diskussion, aber wirklich verläßliche Informationen fehlten. Selbst der Bikeline gab keine Neben- oder Alternativroute her. Die Tauberquelle wurde also vertagt.

Wir hofften nun, auf dem Weg zur Altmühl Rothenburg umfahren zu können. Lange Zeit fühlte es sich so an, bis es dann doch bis ganz oben ging. Wir haben es geschafft!

Richtung Altmühl ging es dann bergan, bergab. Hinter der Querung der A7 dann die Gabelung und Entscheidung: zur Altmühl mit oder ohne Ursprung. Ohne Quelle sind es 25 km und viele Höhenmeter weniger. Ihr ahnt schon, wie wir uns entscheiden. Und gleich ein Anstieg, den wir schieben müssen, aber der Einzige heute.

Wir passieren die europäische Wasserscheide. Hier entscheidet es sich, ob das Wasser in die Nordsee fließt oder ins Schwarze Meer.

Wir erreichen den Hornauer Weiher, der per Dekret festgelegte Ursprung der Altmühl. Hier gibt es einen Bedarfscampingplatz mit einer Toilette samt Pumpwasserspülung.

Die Landschaft wird weiträumig und schön, die Altmühl hat ihren natürlichen Lauf erhalten. Es wird jetzt windiger, teilweise stürmig, Gegen-, Seiten-, Rückenwind, alles ist dabei. Auch der eine oder andere Schauer, aber alles irgendwie nicht so schlimm. Nur die Cafés und Eisdielen haben überall Mittwochs geschlossen. In Ornbau finden wir wenigstens einen Supermarkt mit Bäcker. Klar, 3 km weiter am Beginn des Altmühlsees gibt es ein idyllisches Strandbad mit Versorgung.

Es wird nochmals sehr schön, Vogelbrutgebiete, Vogelinseln…. nur die sehr sehr dunklen Wolken von hinten beunruhigen uns etwas. Es gibt aber nur einen kräftigen Schauer.

Wir erfahren etwas zur Wasserüberleitung von Altmühl und Donau zum Main und erreichen Altmühl Camping Herzog nach 89 km. Hier gibt es einen Lebensmittelmarkt mit Brötchenservice, eine Pizzeria und kostenlos WLAN über Hotsplots. Bezahlen müssen wir morgen.

Dieser Beitrag wurde unter Fluss-Radwege, Tourtagebuch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.