#Radtour17 Tauber-Altmühl Solnhofen-Kratzmühle

Die Nacht war etwas unruhig. Wir schliefen auf der Maus-Autobahn , die ab 5 Uhr frei gegeben war.
Das Brötchenholen war doch komplizierter als gedacht. Pro Richtung muss ich zweimal über die vielbefahrene Eisenbahnstrecke.

Die Landschaft im Altmühltal ist berauschend. Wir können nicht genug bekommen. Aber je werden wir aus allen Träumen gerissen: Auch hier enden Fördermittel und Baumaßnahmen an Landkreisgrenzen.

Und dann nähern wir uns Eichstätt. Anders als zwischen 2014 und 2016 nicht im Januar per Bahn sondern im Sommer mit dem Rad.

Wir waren begeisterte Teilnehmer der Tourismuscamps von Tourismuszukunft an der Katholischen Universität. Und jetzt sieht alles noch schöner aus. Natürlich darf ein Besuch in des Brauereigasthofes Trompete nicht fehlen. Und was ist mit Hochmoorgeist? Die Bedienung aus dem Norden Deutschlands meint, nach 12 Uhr kein Problem. Puh, Glück gehabt. Traditionen muss man pflegen.

Und dann das nächste Glück: Im Informationszentrum Altmühltal bekommen wir Aufkleber fürs Fahrrad vom Altmühltalradweg. Wir sind glücklich.

Hinter Eichstätt passieren wir wieder eine schöne Steinbogenbrücke in Pfünz und in Kipfenberg gönnen wir uns ein Eis.

Unser Ziel, die Kratzmühle Campingplatz Kratzmühle, empfängt uns mit der Klassifizierung „Erholungsschwerpunkt“. Auf dem Zeltplatz wird uns der FG, Fahrrad Garten zugewiesen, getrennt von der Zeltwiese der Autofahrer., dafür in Schieflage. Wir zahlen 18 €, es gibt einen kleinen Verkaufsladen und Brötchenservice. Kurz nach dem Zeltaufbau geht ein Regenschauer nieder, die 40 Minuten nutzen wir zum Duschen.

Das kostenlose WLAN im Kioskbereich funktioniert nur bei Sabine mit Android., auf dem gesamten Platz gibt es kostenpflichtiges WLAN. Die Mobilfunkversorgung ist sehr schwach.

Im Seerestaurant Kratzmühle, 300 m entfernt mit herrlichen Blick über den See verbringen wir den Abend. Hier kann man auch Frühstück vorbestellen, natürlich mit Seeblick.

Wer verstehen will, wie touristische Gastronomie funktioniert, kann sich hier Anregungen holen, Seerestaurant Kratzmühle.

Dieser Beitrag wurde unter Fluss-Radwege, Tourtagebuch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.