Weinroute an der Weißen Elster

Weingut Salsitz an der Weißen Elster

Die Weinroute an der Weißen Elster erstreckt sich über ca. 17 km im schönen Elstertal vom Weinhof Kloster Posa in Zeitz über Salsitz, Schkauditz, Wetterzeube bis nach Trebnitz und erschließt dem Wanderer oder Radwanderer die reizvolle Natur und Gegend entlang der Weißen Elster. An der Weinroute liegen auch ein Ziegenhof und ein Beeren- und Straußenhof.

Die Weinregion an der Weißen Elster gehört zum Weinanbaugebiet Saale-Unstrut. Der Weinbau in Zeitz reicht bis in das 10. Jh zurück. 967 wurde Zeitz Bischofssitz und Wein war für die christliche Liturgie von großer Bedeutung. Der älteste Nachweis zum Weinbau in Zeitz findet sich erst in einer Urkunde von 1121, in der Bischof Dietrich die Stiftung des Benediktinerklosters Posa bestätigt und auch Weinberge und Weingärten erwähnt.

Die ehemalige Ackerbürgerstadt Zeitz hatte früher eine große Anzahl an Weinbergen, die denen an Saale und Unstrut in nichts nachstanden. Eine besondere Bastion des Weines war das Kloster Posa. Zwischen den Bistümern Merseburg, Meißen und Zeitz hatte der Weinhandel einen hohen Stellenwert. Das ehemahlige Kloster Posa ist also der historischen Weinbautradition verpflichtet.

Seit 1998 wurden in der Region Zeitz mehrere Weinberge wieder aufgerebt. Dazu gehören der historische Weinberg am Südhang des Kloster Posa, der Englische Garten in Salsitz und die Wetterzeuber Bischofsleite sowie kleinere Flächen im Stadtgebiet von Zeitz mit insgesamt ca. 17 ha Rebfläche.

Am 1. Mai 2004 wurde der Elster-Radweg mit Sternfahrten aus Gera und Leipzig nach Zeitz eingeweiht und dort gleichzeitig die Weinroute an der Weißen Elster eröffnet. So kamen viele Radler nach Zeitz und erkundeten die neue Weinroute. Inzwischen sind das Anradeln am 1. Mai und das Abradeln am 3. Oktober. Tradition geworden.
Für Radler lässt sich die Weinroute am linken Elsterufer und der Elster-Radweg auf der rechten Uferseite auch sehr gut zu einem Rundkurz ab Zeitz kombinieren. In Wetterzeube oder auch in Crossen kann man die Weiße Elster überqueren.

Als besonderer Höhepunkt bietet sich eine geführte Schlauchbootfahrt mit BERROTOURS (Tel./Fax 03441/272328, Mobil 0179/6804500) auf der Weißen Elster an.

weitere Informationen:

Seitenanfang Seitenanfang

zum Bild zum Bild


© Sabine Spohr 2000 - 2010 15.01.2012