Bottendorf

Unstrut-km 51,4 li Postleitzahl: 06571  Tel.-Vorwahl: 034672

Bottendorf liegt im Nordosten von Thüringen, ca 2 Kilometer westlich von Roßleben am linken Unstrutufer.


  Geschichtliches    Regelmäßige Veranstaltungen 
  Sehenswürdigkeiten    Verkehrsanbindung 
  Wandern und Radwandern    Informationen 
  Freizeit und Erholung    zum Bild 

 

Geschichtliches:

  • Bottendorf wurde 899 als "Putelendorf" im Hersfelder Zehntverzeichnis erstmals erwähnt.
  • Es im 12. Jh. Sitz des Pfalzgrafen Friedrich IV. von Putelendorf, dem Sohn des bei Zscheiplitz ermordeten Pfalzgrafen von Sachsen. Es gab eine Burganlage und ein Kloster "St. Mauritius". Friedrich wurden vom Stiefvater Ludwig von Thüringen Titel, Ämter und Erbteile vorenthalten, um die er sein Leben lang vergeblich kämpfte. Er starb 1125. Sein Sohn war Stiftsherr in Bibra und später Bischof von Prag.
  • Während des Thüringischen Grafenkrieges 1342-45 wurden die Burg und das Kloster zerstört. Auf dem Gelände der Burganlage wurden später die Kirche und das Pfarrhaus errichtet.
  • Seit dem 15. Jh. gab es Kupferschieferbergbau an den "Bottendorfer Höhen". Anfang des 18. Jh. war die Blütezeit und 1781 kam er zum Erliegen. Danach wurde die Kupferhütte als Navigationszentrale für den Ausbau der Unstrut als Wasserstrasse genutzt. Zu Pfingsten 1791 wurde die Unstrutschifffahrt in Bottendorf feierlich eröffnet.
    In der ehemaligen Hütte wurde danach eine Lebensmittelfabrik eingerichtet, die Sirup, Zucker und Kaffeeersatz aus Rüben herstellte.
  • Bis 1815 gehörte Bottendorf als Wendelsteiner Amtsdorf zum äußersten Westen von Kursachsen.
  • Bis 1952 gehörte Bottendorf zum Kreis Querfurt. Im Rahmen der kommunalen Umstrukturierung kam Bottendorf zum Kreis Artern, seit 1994 zum Kyffhäuserkreis.
  • Seit April 1999 gehört Bottendorf zur Stadt Roßleben.

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Sehenswürdigkeiten: Kupferhütte Bottendorf

  • Die St. Mauritius-Kirche wurde auf den Grundmauern einer im 12. Jh. zerstörten Pfalzgrafenburg erbaut.
  • Das Haus in der Oberen Hauptstr. 37 mit einem rundbogigen Sitznischenportal aus dem 17. Jh.
  • die Grabstelle eines Zigeunerfüsten auf dem Friedhof
  • der Schleusengraben
  • Gebäude der ehemaligen Kupferhütte
    Förderverein "Kupferhütte" Bottendorf

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Wandern und Radwandern:

  • Der Unstrutradweg führt von Bottendorf parallel zur Landstrasse nach Roßleben. In der Gegenrichtung zweigt am westlichen Ortsausgang von der Landstrasse nach Schönewerda rechts der Weg ab, der über den Hügel nach Schönewerda führt und von dort über Kalbsrieth - Ritteburg nach Artern.
  • Der Hauptwanderweg Saalfeld-Bad Frankenhausen (Markierung - blauer Querstrich) führt am nördlichen Orstrand entlang und über die "Bottendorfer Höhen", weiter nach Schönewerda, dann wie der Unstrut-Radweg bis nach Artern. In Richtung Roßleben geht es am Weinberg vorbei.
  • Im Naturschutzgebiet "Bottendorfer Höhen" gibt es eurasische Trockenrasengesellschaften, Flechtenmanna, Schwermetallflora und die seltene Grasnelke.

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Freizeit und Erholung:

  • Am linken Ufer kurz hinter der Unstrutbrücke gibt es eine befestigte Treppe, die sich gut als Ein- und Aussetzstelle für muskelbetriebene Wasserwanderer eignet.
  • Campingmöglichkeit an der ehemaligen Bottendorfer Kupferhütte
  • Campingmöglichkeiten bestehen auf dem Gelände der Kupferhütte mit Sanitäranlagen und großen schattenspendenden Bäumen, ca. 100m vor der Unstrutbrücke rechts. Informationen: Förderverein "Kupferhütte" Bottendorf, Altstadt 18, Ansprechpartner: Angela und Gerald Brödel, Tel. 81077, email: bomue(at)gmx.de oder Tel. 0160/92137064.
  • Anglerverein Roßleben/Bottendorf e.V., Ansprechpartner: Burkhard Senk, Neue Reihe 19a
  • Gaststätten und Unterkünfte:
    • Hotel "Unstruttal" Roßleben - OT Bottendorf, Altstadt 18, Tel. 81033
    • Gaststätte "Zur Weintraube", Schenkenplatz 10, Tel. 60393
    • Bierstübchen "Gambrinus", Schulberg 9, Tel. 65104
    • Sportlerheim, Kesselstr., Tel. 65462

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Regelmäßige Veranstaltungen:

  • Karneval
  • Mühlentag (Pfingsten)

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Verkehrsanbindung:

  • Bundesstraßen:
    • B 250 Querfurt - Nebra - Eckhartsberga (ca. 15 km entfernt)
    • B 86 Hettstedt - Sangerhausen - Artern - Heldrungen - Straußfurt (ca. 14 km entfernt)
  • Bahnverbindungen:
    • Burgenlandbahn - Leider wurde zum Dezember 2006 die Strecke Artern-Nebra eingestellt. Nächster Bahnhof ist nun Artern (Strecke Magdeburg-Erfurt)
  • Busverbindungen:   (Verkehrsgesellschaft Südharz)
    • Linie 516: nach Roßleben, Artern, Ritteburg, Oberröblingen, Sangerhausen
    • Linie 529: nach Roßleben, Schönewerda, Mönchpfiffel, Nikolausrieth, Allstedt

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Informationen:

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

nächster OrtNächster Ort flussabwärts: Roßleben



Sabine Spohr 1998 - 2008  08.09.2008