Henschleben

Unstrut-km Postleitzahl:   99634 Tel.-Vorwahl: 036376

Henschleben liegt nördlich von Erfurt an der Bundesstrasse 4, am Südufer vom Rückhaltebecken Straußfurt. Es gehört zur VWG Straußfurt.


  Geschichtliches    Regelmäßige Veranstaltungen 
  Sehenswürdigkeiten    Verkehrsanbindung 
  Wandern und Radwandern    Informationen 
  Freizeit und Erholung    zum Bild 

 

Geschichtliches: Unstrut-Rückhaltebecken mit Henschleben

  • 1080 wurde Henschleben erstmals urkundlich erwähnt.
  • 1111 schenkte Kaiser Heinrich V. dem Kloster Reinhardsbrunn das Henschleber Gut.
  • Im Jahre 1229 gab es eine Burgkapelle, die im Bauernkrieg zerstört wurde.
  • Große Hochwasser sind aus den Jahren 1872, 1882, 1926, 1937, 1947 und 1950 bekannt.
  • 1952 wurde mit dem Bau des Staudammes zwischen Straußfurt und Vehra begonnen. Der Bau des Hochwasserschutzdammes und des Schöpfwerkes westlich von Henschleben erfolgte ab 1956. 1962 wurde das Rückhaltebecken Straußfurt fertiggestellt. Es kann auf 900 Hektar Staufläche etwa 19,2 Millionen Kubikmeter Wasser speichern.
  • Starke Regenfälle Mitte April 1994 verursachten große Überschwemmungen. Die Kapazität des Rückhaltebeckens war voll ausgeschöpft.

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Sehenswürdigkeiten:

  • Die Kirche wurde 1866 errichtet, nachdem der Vorgängerbau von 1561 abgerissen wurde.

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Wandern und Radwandern:

  • Der Unstrutradweg verläuft südlich an Henschleben vorbei. Die Streckenführung geht über Herbsleben - Gebesee - Ringleben - Haßleben - Wundersleben.

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Freizeit und Erholung:

  • "Nanu-Kanu" - Kanuverleih, Tourenplanung, Transfer und Begleitung, Familie Gaspar, Hauptstr. 2, Tel. 50522
  • Gaststätten und Unterkünfte:
    • Gaststätte "Zum Adler", Hauptstr.

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Verkehrsanbindung:

  • Bundesstraßen:
    • B 4 Erfurt - Straußfurt - Sondershausen - Nordhausen
    • B 176 Bad Langensalza - Straußfurt - Sömmerda - Kölleda - Freyburg (ca. 2 km entfernt; z.Z. Baustelle - Umleitung!)
  • Bahnverbindungen:
    • nächster Bahnhof in Straußfurt (ca. 3 km entfernt),
      Strecke 594: Verbindungen nach Weißensee, Sömmerda, Kölleda, Großheringen
      Strecke 601: Verbindungen nach Ringleben, Erfurt, Sondershausen, Nordhausen
  • Busverbindungen:
    • ÖPNV Sömmerda/Weimar-Linie 200: nach Gebesee, Vehra, Straußfurt, Wundersleben, Sömmerda
    • ÖPNV Sömmerda/Weimar-Linie 220: nach Erfurt, Nöda, Straußfurt, Vehra, Sömmerda

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Informationen:

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

nächster OrtNächster Ort flussabwärts: Wundersleben



Sabine Spohr 1998 - 2008  28.10.2008