Nägelstedt

Unstrut-km 147,2 li Postleitzahl:   Tel.-Vorwahl: 036042

Nägelstedt liegt zwischen Mühlhausen und Sömmerda, ca. 3 km östlich von Bad Langensalza, im Unstruttal zwischen dem Wartberg und dem Lohberg.


  Geschichtliches    Regelmäßige Veranstaltungen 
  Sehenswürdigkeiten    Verkehrsanbindung 
  Wandern und Radwandern    Informationen 
  Freizeit und Erholung    zum Bild 

 

Geschichtliches:

  • 977 wurde der Ort als "Negelsteti" erstmals urkundlich erwähnt. Später tauchen auch Namen wie z.B. "Negelstetten" und "Neilstädt" auf.
  • Es setzt sich aus dem Ober- und Unterdorf zusammen, die durch die von Ost nach West verlaufende Langgasse geteilt werden.
  • 1222 erwarb der deutsche Ritterorden den Schieferhof
  • Im Bauernkrieg wurde am 29.4.1525 das Gut geplündert.
  • Eine starke Quelle im Osten von Nägelstedt diente dem Antrieb der dortigen "Teichmühle". Eine weiter östlich an der Unstrut liegende Wassermühle ist die Thal- oder Lohmühle.
  • 1993 wurde Nägelstedt zu Bad Langensalza eingemeindet.

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Sehenswürdigkeiten: Schieferhof Nägelstedt

  • Der kreisförmige Schieferhof in der Mitte von Nägelstedt wurde 1565 durch Hans von Germar erbaut und diente einst zu Verteidigungszwecken.
  • Das Stiftsgut liegt am östlichen Ortsrand.
  • 2 Brunnenhäuser aus dem 16. Jh., Ein Brunnen von 1568 am Schulgebäude
  • Die beiden Kirchen St. Michael und St. Georgi, die im Ober- bzw. Unterdorf stehen. Kirch im Unterdorf befindet sich neben Stiftsgut. Oberdorfkirche wird hauptsächlich als Begräbnisstätte genutzt.
  • Die Lohmühle Nägesltädt ist eine Wassermühle an der Unstrut. Müllereimaschinen aus dem 19. Jh. vorhanden (z.Zt. ohne Räder), Wiedererrichtung von 3 Wasserrädern und Wehr geplant, Ansprechpartner: Werner Zimmermann, Tel. 74360

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Wandern und Radwandern:

  • Der Unstrutradweg in Richtung Sömmerda führt bis Großvargula am linken Ufer durch das Naturschutzgebiet "Unstruttal", dann gehts auf der rechten Uferseite weiter bis Herbsleben. In Richtung Mühlhausen führt der Weg über die Brücke und dann am rechten Ufer zum nordöstlichen Stadtrand von Bad Langensalza, weiter nach Thamsbrück.
  • Der Rundwanderweg Großfahner - Unstruttal über Großfahner - Dachwig - Herbsleben - Großvargula - Unstruttal - Nägelstedt - Gräfentonna - Burgtonna - Großfahner (ca. 33 km) kann natürlich auch von Nägelstedt aus begonnen werden.

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Freizeit und Erholung: Imbiss am Unstruttal

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Verkehrsanbindung:

  • Bundesstraßen:
    • B 176 Bad Langensalza - Straußfurt - Sömmerda - Kölleda - Freyburg (ca. 2,5 km entfernt)
    • B 84 Eisenach - (A 4) - Bad Langensalza - B 249 (ca. 2 km)
    • B 247 (A 4) - Gotha - Bad Langensalza - Mühlhausen (ca. 5 km entfernt)
  • Bahnverbindungen:
    • nächster Bahnhof in Gräfentonna (1,5 km entfernt),
      Strecke 604: Verbindungen nach Bad Langensalza, Großengottern, Mühlhausen,Dachrieden, Leinefelde, Goslar, Kassel, Döllstedt, Gotha, Erfurt
  • Busverbindungen:
    • Salza-Tours-Linie 738: nach Bad Langensalza, Gräfentonna, Aschara, (Infotelefon Salza-Tours: 03603/82670)

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Informationen:

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

nächster OrtNächster Ort flussabwärts: Großvargula



Sabine Spohr 1998 - 2008  28.10.2008