Weischütz

Unstrut-km 10,8 li Postleitzahl: 06636  Tel.-Vorwahl: 034462

Weischütz liegt zwischen Laucha und Freyburg, ca. 2 km östlich von Laucha.

  Geschichtliches    Regelmäßige Veranstaltungen 
  Sehenswürdigkeiten    Verkehrsanbindung 
  Wandern und Radwandern    Informationen 
  Freizeit und Erholung    zum Bild 

 

Geschichtliches:

  • 1268 wurde der Ort als "Wiischicz" erstmals urkundlich erwähnt. Der Name deutet auf eine slawische Herkunft. Es ist ein Winzerdorf mit erhaltener Struktur.
  • 1404 wird erstmals das Rittergut erwähnt. Es schließt den Ort nach Süden hin ab. Das Gutshaus wurde 1601 von der Familie von Thüna auf dem ehemaligen Rittergut errichtet. Bis zur Enteignung des 213 ha umfassenden Großgrundbesitzes 1945 arbeiteten die Angehörigen von 18 Familien auf dem Rittergut und wohnten wahrscheinlich auch dort.
  • Heute befindet sich der Gemeinderat im ehemaligen Herrenhaus.
  • Hier führte bis Ende der 50-er Jahre eine Fähre über die Unstrut. Die letzte Unstrutfähre ist in Mitten der Grünfläche am Ufer zu sehen. Heute gibt es eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke.

 
Seitenanfang

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Sehenswürdigkeiten:

  • Die Pfarrkirche wurde 1250 aus heimischem Sandstein gebaut. Ihr quadratischer Chorturm geht noch auf den romanischen Bau zurück, weist gekuppelte Schallöffnungen auf. Darin befinden sich Glocken der Lauchaer Glockengießerei Ulrich von 1832 bzw. 1862. Das Kirchenschiff wurde 1804 erneuert, die Innenausstattung stammt von 1820.
  • Das Gutshaus von 1601 hat einen sehenswerten Erker, der 1913 angebaut wurde und mit 4 Wappen der Familie von Thüna verziert ist.

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Wandern und Radwandern:

  • Der Hauptwanderweg Saalfeld-Bad Frankenhausen (Teilstrecke Naumburg - Roßleben ca. 50 km, Markierung - blauer Querstrich) führt in Richtung Laucha - Tröbsdorf auf gleichem Pfad wie der Unstrut-Radwanderweg. In der Gegenrichtung verläuft der Wanderweg über den Schafberg, am ehemaligen Steinbruch vorbei, durch Zscheiplitz, am Solarfreibad vorbei nach Freyburg.
  • Ein Wildkräuterbiotop befindet sich auf dem nördlich gelegenen Nüssenberg.
  • Das Naturschutzgebiet "Neue Göhle" ist ca. 3 km in nordöstlicher Richtung entfernt.
  • Der Unstrutradweg wechselt hier die Uferseite. In Richtung Freyburg führt er am linken Ufer und nach Laucha am rechten Ufer entlang.

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Weischütz Unstrutbrücke

Freizeit und Erholung:

  • Die Weinstraße Saale-Unstrut führt durch Weischütz. Weingut Wölbling Weischütz liegt direkt am Unstrutradweg.
  • Imbiss "Kleine Hütte", Dorfstraße (am Unstrut-Radweg)
  • Ein Anleger für das Fahrgastschiff "Fröhliche Dörte" befindet sich nahe der Fußgänger- und Radfahrerbrücke am linken Ufer (km 11). Das Schiff legt nur bei Sonderfahrten hier an. (Termine erfragen)
    Informationen: Saale-Unstrut-Schiffahrtsgesellschaft mbH, Blütengrund 8, 06618 Naumburg, Tel. 03445/202809, Fax 202832

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Regelmäßige Veranstaltungen:

  • Unstrutparty mit Badewannenrennen (Anfang Juli)

 

Verkehrsanbindungen:

  • Bundesstraßen:
    • B 176 Sömmerda - Bad Bibra - Laucha - Freyburg - Weißenfels (ab Laucha 3 km oder ab Freyburg 5 km Landstraße)
    • B 180 Naumburg - Freyburg - Eisleben - Aschersleben (ab Freyburg ca. 5 km Landstraße)
  • Bahnverbindungen:
    • nächster Bahnhof in Laucha (ca. 2 km entfernt),
      Strecke 585: Unstrutbahn - Verbindungen nach Karsdorf, Vitzenburg, Nebra, Freyburg, Naumburg
  • Busverbindungen:
    • nach Nebra, Memleben, Laucha, Freyburg,
    • PVG Burgenlandkreis-Linie 635: nach Naumburg, Thalwinkel, Bad Bibra

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

 

Informationen:

 

zum Seitenanfang Seitenanfang

nächster ortNächster Ort flussabwärts: Balgstädt



© Sabine Spohr 1998 - 2008  28.10.2008